Kooperation Institut f√ľr Rechtswissenschaften

Das Institut f√ľr Rechtswissenschaften der Universit√§t Klagenfurt und die Rechtsanwaltskammer f√ľr K√§rnten kooperieren bei der Konzipientenausbildung

Das Institut f√ľr Rechtswissenschaften und die Rechtsanwaltskammer f√ľr K√§rnten haben eine Kooperationsvereinbarung in Hinblick auf die Organisation und Abhaltung von gemeinsamen Weiterbildungsveranstaltungen abgeschlossen. Den K√§rntner Rechtsanwaltsanw√§rterinnen und -anw√§rtern wird damit die Erf√ľllung ihrer gesetzlichen Weiterbildungsverpflichtung erleichtert. Die Universit√§t Klagenfurt setzt damit wieder eine Initiative im Bereich des Wissens- und Wissenschaftstransfers und wird ihrer gesellschaftlichen Rolle als Dialogplattform und Ort der Begegnung gerecht.

Zum Auftakt der neuen Kooperation referierte HR Univ.-Prof. Dr. Georg Lienbacher, Richter am Verfassungsgerichtshof und Professor f√ľr √Ėffentliches Recht an der WU-Wien, zu der mit der B-VG-Novelle 2012 neu geschaffenen Verwaltungsgerichtsbarkeit. In den Entstehungsprozess der Novelle war Hofrat Lienbacher, damals noch als Leiter des Verfassungsdienstes im Bundeskanzleramt, von Anfang an mit eingebunden. Er stellte daher nicht nur aktuelle Problemen bei der Umsetzung der Novelle dar, sondern konnte auch von den Schwierigkeiten berichten, die es im politischen Werdungsprozess eines so gro√üen Reformprojektes gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur√ľck zur √úbersicht