Erste anwaltliche Auskunft

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Erste unentgeltliche anwaltliche Auskunft

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Um allen Bevölkerungsgruppen Zugang zu ihrem Recht ohne Angst vor hohen Kosten zu ermöglichen, führen die Kärntner Rechtsanwälte in

Klagenfurt:
Rathaus, Bürgerservicestelle, Neuer Platz 1, jeden Freitag, 14.00 - 16.00 Uhr

Villach:
Rathaus, Eingang 4, 4. Stock, Zimmer 405, jeden Freitag, 14.00 - 16.00 Uhr

Bad Eisenkapel:
Gemeindeamt, Dienstag 28.01.2020, 28.04.2020, 28.07.2020, 27.10.2020, 14.00 – 15.00 Uhr (auch in slowenischer Sprache)

Feldkirchen:
Stadtgemeinde, jeden 1. und 3. Freitag im Monat, 15.00 – 16.30 Uhr

Ferlach:
Stadtgemeinde, jeden 1. Dienstag im Monat, 14.00 – 15.00 Uhr (auch in slowenischer und kroatischer Sprache)

Paternion:
Gemeindeamt, jeden 1. Dienstag im Monat, 17.00 – 18.00 Uhr

St. Veit/Glan:
Gemeindeamt, jeden 1. und 3. Freitag im Monat, 14.00 – 15.30 Uhr

Spittal/Drau:
Wirtschaftskammer, BusinessLounge, jeden 1. und 3. Freitag im Monat, 13.00 – 15.00 Uhr

Völkermarkt:
Stadtgemeinde, jeden 1. Mittwoch im Monat  11.00 – 13.00 Uhr

Wolfsberg:
Rathaus (2. Stock, Bauamt), jeden 1. Dienstag im Monat  10.00 – 12.00 Uhr

eine unentgeltliche erste Rechtsauskunft durch.

Ziel ist eine Erstinformation über die Rechtslage (z.B. Ehe- und Familienrecht, Mietrecht, Schadenersatzrecht, Vertragsrecht, Erbrecht), wobei der Bevölkerung die Möglichkeit geboten wird, sich Kenntnis darüber zu verschaffen, ob überhaupt Ansprüche, Rechte oder Einreden bestehen und wie die Erfolgsaussichten einzuschätzen sind. Dadurch soll niemand mehr darauf angewiesen sein, sich durch Hörensagen über die Rechtslage zu „informieren“. Auch soll vermieden werden, dass durch unbedachte Handlungen oder Äußerungen die eigene Position verschlechtert wird.

Für die Auskunftserteilung im Rahmen der Serviceeinrichtung der Ersten Anwaltlichen Auskunft besteht die uneingeschränkte anwaltliche Verschwiegenheitspflicht. Die Auskunftserteilung erfolgt freiwillig und unentgeltlich. 

Es ist keine Anmeldung zur Ersten unentgeltlichen anwaltlichen Auskunft notwendig.